Der SC Wiener Neustadt präsentiert den Trainerstab für 2015/16

Der SC Wiener Neustadt freut sich den Trainerstab für die kommende Sky Go-Erste Liga Saison 2015/16 bekanntgeben zu können.

 (Assistenz-)Trainer wird (und bleibt) mit Mario POSCH ein Mann, der bereits von 2009 – 2014 in verschiedenen Rollen für den SC erfolgreich tätig war. Welchen Wert der 47-jährige Steirer für den SCWN hat, konnte man bereits in den letzten vier Runden der abgelaufenen Saison erkennen, in denen man auch dank seines Kurzengagements und seines Einsatzes nur mehr ein Gegentor sowie eine Niederlage hinnehmen musste.

Günter Kreissl: „In Summe habe ich bereits viele Jahre gemeinsam mit Mario Posch arbeiten dürfen und daher weiß ich seine Loyalität und absolute Fachkompetenz mehr als zu schätzen! Wir haben die gleiche Fußball-Philosophie und Mario wird in unserem Betreuer-Team eine Schlüsselrolle zukommen.“

Fix geplant ist, dass noch ein weiterer Assistenztrainer, dessen Namen in Wiener Neustadt ebenfalls bestens bekannt ist, das Trainerteam in Zukunft verstärken soll. Andreas SCHICKER  war von 2010 – 2012 als Linksverteidiger Stammkraft in den Reihen des SC und auch wenn der genaue Tätigkeitsbeginn von Andi Schicker - dem im Zuge eines schweren Unfalls im November 2014 der linke Unterarm amputiert werden musste - noch offen und abhängig von einigen ärztlichen Auskünften ist, so ist die Vorfreude beim SC bereits jetzt schon groß!

 

Ergänzt wird dieses Trio von den zwei unumstrittenen Experten auf Ihrem Gebiet, Martin DEDEK als Tormann-Trainer und Bernd PROROK als Reha-Trainer – beide bereits in den letzten Jahren Teil des Trainerstabes.

Vereinfacht gesagt, könnte man von einem „Chef-Trainer plus vier Assistenz-Trainer-Team“ sprechen... Genauer hingesehen ist es aber das Bestreben einen neuen Weg zu beschreiten, der sich stark an dem traditionell englischen Modell mit einem „Manager“ und entsprechenden „Coaches“ orientiert. Dem Sportchef wird zwar die Letztverantwortung bei allen Entscheidungen rund um das Team zufallen - den Assistenztrainern kommt in diesem System aber, vor allem bei der Arbeit mit der Mannschaft auf dem Platz, eine noch bedeutendere Rolle als bisher zu.

Neben der Auswahl des Trainerteams wird unentwegt und mit vollstem Einsatz an der Zusammenstellung einer schlagkräftigen Mannschaft für die Saison 2015/16 gearbeitet und das Bild dazu wird immer konkreter. In jedem Fall kann aber festgehalten werden, dass sich beim SC bereits jetzt alle Beteiligten sehr auf die gemeinsame Zukunft und Zusammenarbeit in der oben beschriebenen, neuen Konstellation freuen!